Glockenbörse – Internationaler Fachhandel für gebrauchte Kirchenglocken

In Zeiten des demographischen Wandels und Rückgangs von Mitgliederzahlen stehen zahlreiche christliche Kirchengemeinden vor der Trennung von Sakralräumen. Dabei suchen sie nach einer weiteren Verwendung der sakralen Einrichtung, zu der unter anderem auch die Glocken zählen.

TInhaberrotz dieser Entwicklung gibt es zahlreiche Interessenten für gebrauchte Glocken aus dem In- und Ausland. Die Glockenbörse bietet unter Mithilfe eines internationalen Netzwerks die aktive Vermittlung Ihrer Kirchenglocken an. Sie unterstützt Kirchengemeinden bei der oftmals schwierigen Suche nach einer neuen Verwendung für ihre Glocken und bietet Interessenten die Möglichkeit zum Erwerb.

Die Glockenbörse arbeitet mit zahlreichen Fachfirmen und den jeweils zuständigen Glockensachverständigen zusammen. Dabei sieht sie sich nicht als Konkurrent, sondern reiht sich ein in die Akteure, denen der Erhalt der Glockenkultur am Herzen liegt.

Die Glockenbörse wird geführt durch die Glockenexperten Sebastian Wamsiedler und Matthias Braun. Beide haben die Ausbildung zum Glockensachverständigen an den Hochschulen für Kirchenmusik Halle/Saale und Regensburg durchlaufen. Seitdem sind sie als geprüfte, freiberufliche Glockensachverständige tätig. Eigene wissenschaftliche Arbeit und kontinuierliche Fortbildung sowie langjähriges Engagement im Deutschen Glockenmuseum e.V. gewährleisten einen stets aktuellen Sachstand zum Thema „Glocke“.